Aktuelles

05.10.2016 21:45 Alter: 4 yrs
Kategorie: Alle
Von: BSBAS BSB Markus Kreuzhuber

Heißausbildung in Dobersberg

„Schweißtreibend“…“Anstrengend“…“Heiß aber voll super“…“endlich mal mit Feuer üben“… das war der durchwegs positive Grundtenor aller TeilnehmerInnen!


 

Auch diesen Herbst hatten wieder die Atemschutzträger die Möglichkeit in der vom NÖ Landesfeuerwehrverband geförderten mobilen Heißausbildungsanlage zu trainieren. Der Sattelzug einer deutschen Firma tourt an sieben Standorten durch Niederösterreich und in der Woche von 26.09. bis 02.10. waren die nördlichen drei Bezirke Gmünd, Horn und Waidhofen/Th. dran.

 

Der nördliche Standort in Dobersberg war der am besten gebuchte Stationierungsort in NÖ mit insgesamt 410 TeilnehmerInnen und allein an den 2 Tagen wo die Horner Heißausbildungstrainer aktiv waren, gingen 122 Teilnehmer durch die gasbefeuerte Trainingsanlage.

 

In dieser Anlage gibt es mehrere computergesteuerte Brandstellen die die Atemschutzträger unter möglichst realen Bedingungen (Hitze – schlechte Sicht) unter kompetenter Leitung der Trainer (allesamt meist Ausbilder am Modul Atemschutzträger) bewältigen mussten.

 

Im Rahmen der Stufenausbildung für NÖ AtemschutzträgerInnen steht nach dieser Ausbildung den TeilnehmerInnen noch das Training der Stufe 5 in feststoffbefeuerten Übungsanlagen, wie sie bspw. der Verein ready4fire.at in Amstetten betreibt, offen.

 

Das Team der Horner Bezirksausbilder bedankt sich sehr herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Koordinatoren und für die herzliche Gastfreundschaft in der Feuerwehr Dobersberg!!


Suche: