Aktuelles

23.04.2019 14:11 Alter: 85 days
Kategorie: Einsätze AFKDO Horn
Von: ASBÖD FT Florian Waldschütz

Brand einer Gartenhütte

Großalarm für 12 Feuerwehren


 

Am Ostersonntag, den 21.04.2019, wurden die Feuerwehren Breiteneich, Doberndorf, Horn, Mödring und Mühlfeld um 12:51 Uhr von der Landeswarnzentrale in Tulln zu einem vermutlichen Wohnhausbrand in der Doberndorfer Straße alarmiert.

 

Durch die massive Rauchentwicklung konnte festgestellt werden, dass es sich nicht, wie alarmiert, um einen Wohnhausbrand in der Doberndorfer Straße handelt, sondern ein Holzgartenhaus am Waldrand des Doberndorfer Berges in Vollbrand stand. Aufgrund der exponierten Lage des Brandobjekts wurden vom Einsatzleiter der Feuerwehr Mödring HBI Johann Waschl noch während der Anfahrt die Alarmstufe erhöht und die Feuerwehren Altenburg, Frauenhofen und Sankt Bernhard nachalarmiert. Am Einsatzort eingetroffen wurde sofort mit der Brandbekämpfung von mehreren Seiten begonnen. Schwergewicht war das Übergreifen der Flammen auf den Wald zu verhindern. Da sich nach kurzer Zeit zeigte, dass die anwesenden Tanklöschfahrzeuge für die Aufrechterhaltung einer durchgehenden Wasserversorgung nicht ausreichend waren, wurden zusätzlich noch die Feuerwehren Groß Burgstall, Messern, Mold und Pernegg nachalarmiert.

 

Unterstützung bei der Wasserversorgung erhielten die eingesetzten Feuerwehren von Landwirten mit Güllefässern. Nachdem die Brandausbreitung auf den Wald erfolgreich verhindert werden konnte, wurden die Flammen am betroffenen Grundstück bekämpft. In weiterer Folge wurde mit Hilfe eines Ladekrans der Feuerwehr Horn die Brandlast auseinander geräumt, um sämtliche Glutnester besser ablöschen zu können. Gegen 16:00 Uhr konnte vom Einsatzleiter „Brand aus“ gegeben werden und ein Großteil der eingesetzten Feuerwehren wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

 

Durch die Feuerwehr Mödring wurde bis in die Morgenstunden des 22.04.2019 eine Brandwache gestellt. Insgesamt standen 12 Feuerwehren mit 29 Fahrzeuge und 137 Mann im Löscheinsatz. Weiters war das Rote Kreuz Hon und die Polizei Horn vor Ort. Ein großes Lob an alle eingesetzten Einsatzkräfte für die professionelle und reibungslose Zusammenarbeit!!

 

Alle Fotos: © by Stefan Führer www.einsatzdoku.at


Suche: